Ansprechpartner
Wir beraten Sie persönlich:
1-9ABCDEFGHIKL
MNOPQRSTUVWZ

F



Fabrikladen

Der Fabrikverkauf wird auch als Outlet-Store oder Factory-Outlet bezeichnet und ist definiert als ein Einzelhandelsgeschäft, in dem Hersteller ihre Waren direkt an den Endverbraucher verkaufen. Durch den Direktverkauf können die Produkte meistens günstiger angeboten werden, da zusätzliche Transportkosten sowie Zwischenhändler und deren zusätzliche Gewinnmargen wegfallen. Dieses Geschäftsmodell eignet sich ebenfalls um Waren mit kleinen Produktionsfehlern oder unverkaufte Ware aus der Vorperiode zu günstigeren Preisen anzubieten.

Facelifting

Unter dem Begriff Facelifting versteht man im Ladenbau eine optische Verbesserung oder Modernisierung des Geschäfts, wobei gewisse Bereiche erneuert werden. Dadurch können Läden für Kunden attraktiver gestaltet werden, ohne einen kompletten Umbau vornehmen zu müssen.

Fachmarkt

Das Sortiment dieses Einzelhandelsgeschäfts ist auf die Waren einer Branche spezialisiert und bietet eine zumeist breite und tiefe Produktpalette an. Fachmärkte sind meistens etwas abseits der Innenstadt gelegen, mit einer guten Verkehrsanbindung und vielen Parkplätzen. Bekannte Vertreter aus diesem Bereich gibt es zum Beispiel für Möbel, Elektroartikel, Bauzubehör, Autozubehör, Tiernahrung usw.

Fair-Trade Produkte

Unter Beachtung von ökologischen Aspekten und unter fairen Arbeitsbedingungen gefertigte Produkte, deren Marktpreis durch die Einhaltung dieser Standards zumeist über dem durchschnittlichen Marktpreis liegt. Dies schließt ebenfalls einen fairen Handel ein, um die Arbeiter in Entwicklungsländern zu unterstützen und Armut zu bekämpfen.

Farbe

Farben haben einen großen Einfluss auf das Wohlbefinden der Menschen, können verschiedene Stimmungen erzeugen und werden als visuelle Sinneseindrücke über das Auge wahrgenommen. Eine helle Raumgestaltung sorgt für eine eher positive Atmosphäre, wohingegen dunkle Farbtöne nur in geringem Maße für Akzente eingesetzt werden sollten, da diese ansonsten bedrückend wirken. Ein einheitliches, genormtes Farbsystem für eine unkomplizierte Kommunikation sind die RAL-Farben.

Farbpsychologie

Geht der Frage nach wie eine Farbe auf den Menschen wirkt und wie dessen Gemütszustand dadurch beeinflusst wird. Oftmals werden Farben mit Gefühlen verbunden und lösen unbewusste Assoziationen aus. Je nach Kultur können sich die Farbwahrnehmungen jedoch unterscheiden.

Fassadengestaltung

Ist zusammen mit dem Schaufenster für den Eindruck über das Geschäft von außen verantwortlich. Die dient der Präsentation des Unternehmens, kann verwendet werden um Aufmerksamkeit zu erzeugen und Einladend wirken, sodass der Kunde neugierig wird und den Laden betritt.

Fast Moving Consumer Goods (FMCG)

Diese schnelldrehenden Artikel (auch Renner) im Handel bezeichnen günstige Produkte des täglichen Bedarfs mit hoher Umschlagshäufigkeit, die häufig gebraucht und ohne lange Überlegungen gekauft werden. Diese Produkte weisen sich neben dem niedrigen Preis durch eine hohe Substituierbarkeit und eine annähernd gleiche Qualität sämtlicher Wettbewerber aus.

Feinkost-Bereich

Ein spezieller Bereich innerhalb eines Ladens, der Feinkost-Produkte präsentiert. Diese sind definiert als sorgfältig ausgewählte Produkte mit besonders hoher Qualität, abseits des Standardangebots an Waren. Ein weiterer geläufiger Begriff sind Delikatessen, die ebenfalls nicht zum täglichen Bedarf zählen.

Feng Shui

Die Lehren des Feng Shui (chinesisch für Wind und Wasser) werden angewandt, um eine Harmonie zwischen dem Mensch und seiner Umgebung herzustellen. Dabei werden Gebäude und Grundstücke sowie der Wohn- und Lebensraum gestaltet, um das Wohlbefinden und die Zufriedenheit zu steigern. Zur Verbesserung der Raumwahrnehmung werden oftmals auch Geschäfte unter Berücksichtigung des Feng Shui gestaltet.

Feuerlöscher

Der Feuerlöscher ist ein tragbares Gerät mit dem Zweck kleine Brände zu bekämpfen oder das Entstehen von Bränden rechtzeitig zu verhindern. Ein darin enthaltenes Löschmittel strömt bei Betätigen des Hebels aus und ist je nach Brandklasse für unterschiedliche Arten von Bränden geeignet. Gewerbetreibende sind dazu verpflichtet funktionierende und gewartete Feuerlöscher in den Läden bereitzustellen.

Feuerwiderstand

Der Feuerwiderstand von Bauteilen oder Baustoffen wird in verschiedene Feuerwiderstandsklassen eingeteilt und kann zum Beispiel als feuerhemmend oder feuerbeständig deklariert werden. Diese ist abhängig von der Dauer, für die ein Bauteil seine Funktionalität (Tragfähigkeit, Raumabschluss) im Falle eines Brandes beibehält.

Filialunternehmen

Einzelhandelsunternehmen, das eine gewisse Anzahl an Zweigstellen (Filialen) besitzt, die alle unter einer einheitlichen Führung stehen und ein gemeinsames Grundkonzept über alle Leistungen aufweisen. Die Werbe- und Marketingmaßnahmen, die Preispolitik sowie eine einheitliche Ladengestaltung werden dabei meist zentral geplant und vorgegeben. Jede Niederlassung wird von einem bei dem Unternehmen angestellten Filialleiter geführt.

Flächenproduktivität

Eine Kennzahl des Einzelhandels, die den Umsatz pro Periode mit der benötigten Verkaufsfläche in Bezug setzt. Diese Kennzahl lässt sich mit anderen Unternehmen vergleichen, wobei sie abhängig ist von der Lage und Größe des Geschäfts sowie von der jeweiligen Branche. Auch innerhalb des Unternehmens kann die Flächenproduktivität einer Warengruppe mit der des gesamten Geschäfts verglichen werden, um die derzeitige Platzzuweisung gegebenenfalls anzupassen.

Food/Non-Food

Eine Unterteilung des Sortiments von Einzelhandelsgeschäften in Artikel, die für den Verzehr vorgesehen sind und diejenigen, die nicht zum Verzehr geeignet sind. Die Unterteilung ist sinnvoll, da jeweils verschiedene Aspekte bei der Lagerhaltung, Logistik, Warenpräsentation und bei der Überwachung der Verfallsdaten beachtet werden müssen.

Förderband

Für Förderbänder gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Anwendungsbereichen, da sie als Transportsystem für verschiedenste Materialien eingesetzt werden können, eine hohe Betriebssicherheit und einen geringen Energieverbrauch ausweisen. Im Einzelhandel werden Förderbänder in den Kassentisch integriert, um die vom Kunden ausgewählten Produkte zum Cockpit zu transportieren, in dem der Kassierer/die Kassiererin die Waren in das System einbucht.

Franchising

Bildet das Gegenstück zur Filiale, da diese Niederlassung anstelle eines Angestellten von einem Selbstständigen (Franchise-Nehmer) geleitet wird. Die Vorgaben des Sortimente, der Werbe- und Marketingmaßnahmen und der Preisstrategie werden zentral vom Franchise-Geber standardisiert. Für das Recht zur regionalen Nutzung des Markennamens und des Geschäftskonzepts entrichtet der Franchise-Nehmer eine festgelegte Gebühr, wofür diesem ebenfalls das benötigte Know-How, die Warenmuster und Geschmacksmuster übergeben werden.

Frequenzbringer

Ein attraktiver Anreiz, der die Kundenfrequenz in einem Geschäft oder in einer Einkaufszone erhöht. Einerseits kann es sich dabei um ein Produkt handeln, dessen Preisgestaltung oder Attraktivität dafür sorgt, dass eine größere Anzahl an Kunden das Geschäft betritt und möglichst weitere Artikel aus dem Sortiment kauft. Auf der anderen Seite kann es sich auch um ein beliebtes Einzelhandelsgeschäft handeln, wodurch sich Kunden für dessen Handelszone entscheiden und umliegende Geschäfte möglicherweise von der erhöhten Kundenfrequenz profitieren.

Frischebereich

Der Frischebereich, bestehend aus Frischetheken oder Bedienungstheken, ist ein zentraler Bestandteil des Lebensmittelhandels, in dem Fleisch, Fisch, Obst, Gemüse, Wurst, Käse und vieles mehr angeboten werden kann.

Friseureinrichtung

Die Friseureinrichtung ermöglicht eine individuelle Gestaltung des eigenen Salons, um den Wiedererkennungseffekt zu steigern und sich von der Konkurrenz abzuheben. Sie besteht aus der farblichen Abstimmung und der Anordnung der verwendeten Friseurmöbel. Neben den geleisteten Services beeinflusst auch das äußere Erscheinungsbild des Salons und die Qualität der Sitzgelegenheiten die Kundenzufriedenheit und die Kundenmeinung nach dem Friseurbesuch. Zusätzlich kann die Mitarbeitermotivation durch ein angenehmes Arbeitsumfeld gesteigert werden.

Friseurstuhl

Der Friseurstuhl (oder auch Friseursessel) dient dem Kunden während dem Aufenthalt in dem Salon als Sitzgelegenheit und gehört zu der Grundausstattung eines Salons. Ein hoher Sitzkomfort sowie eine zuverlässige Funktionalität der Pumpe sind die wichtigsten Eigenschaften, die beim kauf beachtet werden sollten. Die Qualität des Bezugsstoffes und die Funktionalität der einzelnen Komponenten sind ausschlaggebend für eine langjährige Nutzung des Stuhls ohne optische Beeinträchtigungen oder technische Mängel.

Ansprechpartner
Wir beraten Sie persönlich: